Personalsuche zeigt neue Wege auf

Schwaan, 05.11.2018. Die Fachklinik Waldeck unterstützt Anpassungslehrgang der gfg Alten- und Krankenpflegeschule – ein erstes Fazit

Der Personalnotstand in Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Deutschland ist allgegenwärtig und keine neue Erkenntnis. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sind mehr denn je in ihrer Personalpolitik gefragt – und sie finden neue Wege, um dem Personalmangel zu begegnen.

Im November 2017 stellt die Fachklinik Waldeck erstmals Praktikumsplätze für einen Anpassungslehrgang der Gesellschaft für Gesundheitsfachberufe gGmbH (gfg Krankenpflegeschule) in Rostock zur Verfügung. Das Programm ist Teil des IQ-Netzwerkes Mecklenburg-Vorpommern und startete mit 15 ausländischen Pflegefachkräften.

Im Rahmen dieses Lehrgangs werden wesentliche Unterschiede zwischen der deutschen und der Ausbildung im Herkunftsland ausgeglichen. Zudem werden die Teilnehmenden auch kulturell auf den Arbeitsalltag in Deutschland vorbereitet. Ziel ist, die Berufsausbildung des Herkunftslands in Deutschland anerkennen zu lassen und beim Landesamt für Gesundheit und Soziales die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung zu erhalten.
Dagmar Bräsch, Schulleitung in der gfg Krankenpflegeschule in Rostock erklärt: „Die Kursteilnehmenden stammen unter anderem aus Syrien, Serbien, Bosnien, Russland und dem Iran und werden in unserer Schule in 700 Theoriestunden mit den deutschen Pflegekonzepten vertraut gemacht. Eine mitunter nicht ganz leichte, aber auch sehr interessante Aufgabe, denn die Ausbildung in den Herkunftsländern unterscheidet sich zum Teil erheblich von unseren bekannten Standards.“

Die praktischen Einsätze mit unterschiedlichen klinischen und pflegerischen Schwerpunkten absolvierten die Teilnehmenden unter anderem in der Fachklinik Waldeck. Innerhalb der letzten 12 Monate wurden die Pflegekräfte für sechs Wochen blockweise auf den Reha-Stationen eingeplant. Pflegedienstleiterin, Ilona Schwebcke, erinnert sich: „Besonders am Anfang war es etwas schwierig. Die sprachlichen Barrieren waren doch höher als erwartet, die kulturellen Unterschiede größer als gedacht. Auch für das Klinikpersonal waren die ersten Wochen eine Herausforderung. Dennoch hatte es etwas Positives, neue Sichtweise kennenzulernen und die eigene Arbeit noch einmal zu hinterfragen.“

Kontakt und Fotos

Fachklinik Waldeck
Zentrum für medizinische Rehabilitation
Dr.-Friedrich-Dittmann-Weg 1
18258 Schwaan

Ansprechpartner für Presse

Romy Levold
Marketing / Öffentlichkeitsarbeit 
Tel: 03844 880 129